Schnittstellen zum Praxissystem

AdAkta ist an jedes Praxissystem unter Windows anbindbar. Am besten erfolgt die Anbindung über BDT- oder GDT-Dateien. Außerdem gibt es noch die DDE-Schnittstelle, die wahrscheinlich nur noch von MediStar benutzt wird und vom aussterben bedroht ist, sowie eine frei konfigurierbare Kennfelder-Schnittstelle. Alle Schnittstellen sind frei konfigurierbar!

Allgemeine Hinweise

  • Die meisten Praxissysteme tauschen Daten mit AdAkta über eine Datei aus. Diese Dateien möglichst nicht auf ein Netzlaufwerk, sondern lokal auf die Festplatte legen! Benutzen Sie möglichst getrennte Dateien für den Import und den Export!
  • Jeder PC muss eine separte Datei für den Austausch verwenden, weil sonst die aufgerufenen Patienten an den verschiedenen PCs oder Terminals durcheinanderkommen.

Aktivierung der Schnittstelle in AdAkta

  1. In AdAkta das Menü "Einstellungen - Schnittstelle" aufrufen
  2. Links oben als "Praxissystem" Ihr System auswählen. Es werden die Standardeinstellungen geladen.
  3. Passen Sie die Dateipfade und Optionen an die örtlichen Gegebenheiten auf Ihrem PC oder Praxis an.
  4. Aktivieren Sie die Schnittstelle im Praxissystem.

Anleitung zu bestimmten Praxissystemen

Hier die Übersicht über die Anleitungen zu einzelnen Praxissystemen. Falls Sie hier Ihr Praxissystem nicht finden, wählen Sie bitte in der rechten Auswahlbox "Format für Datenaustausch" BDT/GDT aus, und nehmen die Einstellungen selbst vor... Oder schicken Sie uns eine mail.

Albis

EL (Elaphe Longissima)

MediStar

PegaMed

QuincyWin

Turbomed@Windows

x.concept

x.comfort

x.isynet

 

Übernahme von Patientenstammdaten

Für die fehlerfreie Übernahme von Patientenstammdaten ins AdAkta müssen die folgenden Syntaxregeln beachtet werden. Wenn Sie mit Ihrem Praxissystem alphanumerische Patientennummern (z.B. "123A" oder "123N") verwenden, müssen Sie die entsprechende Option "Alphanumerische IDs" in AdAkta aktivieren.

 

© DAISY Archivierungssysteme GmbH - 68526 Ladenburg - www.adakta.de - Impressum  |  Datenschutz